Wo ist der beste Weihnachtsmarkt?

In Europa gibt es märchenhafte Weihnachtsmärkte. Wusstest du eigentlich, dass Zagreb in Kroatien 2018 bereits zum dritten Mal in Folge als bester Weihnachtsmarkt gewählt wurde? Auch in Colmar (Frankreich), Wien (Österreich) Budapest (Ungarn) und Straßburg (Frankreich) erlebst du vorweihnachtliche Romantik auf allerhöchstem Niveau.

Die liebste Advents-Tradition der Deutschen erscheint im internationalen Ranking zwar erst auf Platz 7, dennoch ist nichts mit den Weihnachtsmärkten in Deutschland zu vergleichen. Das bestätigt auch die Top 20 der besten Weihnachtsmärkte, in der für 2018 immerhin sechs deutsche Standorte vertreten sind.

Funkelnde Lichter, der Duft von Lebkuchen, Glühwein und Bratwürsten, atemberaubende Kulissen im Hintergrund und handgefertigte Weihnachtsdeko aus dem Erzgebirge machen die Weihnachtsmärkte in Deutschland wirklich zu etwas Besonderem.

Die folgenden Weihnachtsmärkte sind in jedem Fall die Anreise wert. Wo wirst du dieses Jahr einen Glühwein trinken?


Nürnberg

Der Christkindlesmarkt in Nürnberg hat eine lange Geschichte, die sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Der Weihnachtsmarkt zählt zu den ältesten und bekanntesten in Deutschland.

Nürnberg war einst das Zentrum des Gewürzhandels. Darum sind Lebkuchen, Nürnberg und der Advent untrennbar miteinander verbunden.

Nicht nur die Nürnberger Lebkuchen sind eine beliebte lokale Spezialität. Auch das Zwetschgenmännle ist ein typisches Souvenir vom Christkindlesmarkt. Du bekommst nahezu 350 Variationen der beliebten Figur, die tatsächlich bei guter Pflege bis zu 50 Weihnachten mitfeiern kann.

Natürlich findest du beim Stöbern alles, was du für dein Weihnachtsfest und Weihnachtsessen brauchst.

Der Nürnberger Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten vom 23. November bis 23. Dezember 2018.


Aachen

Der Printenmarkt in Aachen gehört zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Im europäischen Vergleich für 2018 nimmt er den 7. Platz unter den besten Weihnachtsmärkten ein.

Der Printenmarkt übt eine hohe Anziehungskraft auf 1,5 Millionen Besucher aus, die alljährlich die traumhafte Kulisse rund um das Aachner Rathaus genießen.

Da Aachen gut von Belgien und den Niederlanden zu erreichen ist, nutzen auch die Nachbarn vom 23. November bis 23. Dezember 2018 die Möglichkeiten zum vorweihnachtlichen Spaziergang über den Weihnachtsmarkt.

Hmmm, die wunderschönen Sehenswürdigkeiten und Gerüche! Nichts ist weihnachtlicher, als der Aachener Weihnachtsmarkt.


Stuttgart

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt blickt auf eine lange Tradition zurück und ist einer der größten und ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands.

Er bietet über 300 Stände, an denen du einfach alles bekommst, vom handgefertigten Holzspielzeug über Dekoration bis hin zu vielen köstlichen Weihnachts-Leckereien.

Während der Adventszeit liegt der Duft von Zimt und Vanille permanent über der Stadt, während festliche Klänge von Chören und Musikern durch die Straßen klingen. Der musikalische Rahmen ist ein wichtiger Bestandteil des offiziellen Programms mit mehr als 60 Musikgruppen.

Vom 28. November bis 23. Dezember wird dieses Jahres in Stuttgart die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Darunter auch am riesigen Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz, dem alten Schloss, der Stiftskirche und rund um das Rathaus, das im Dezember als Adventskalender dient und jeden Tag ein Fenster öffnet.


Dresden

Vom Dresdner Striezelmarkt sagt man, dass er der älteste Weihnachtsmarkt der Welt sei. Er hat auch nach 600 Jahren nichts von seiner faszinierenden Magie verloren, denn man ist darauf bedacht, vor allem dem volkstümlichen Kunsthandwerk ein großes Podium zu bieten.

Du brauchst noch weitere Gründe für den Dresdner Weihnachtsmarkt? Wie wäre es mit der berühmten, lokalen Spezialität, dem Dresdner Stollen? Der mit viel Marzipan zubereitete Fruchtkuchen wurde 1329 hier in Dresden erfunden.

Weihnachtliche Tradition, die ist auf dem Striezelmarkt an jedem Stand präsent. Hier findest du natürlich die beliebten Räuchermännchen und die typischen Pyramiden und Figuren aus dem Erzgebirge. Wo sonst sollte die größte Stufenpyramide der Welt stehen, wenn nicht auf dem Altmarktplatz in Dresden?

Dieses Jahr hast du vom 29. November bis zum 24. Dezember die Chance auf ein unvergessliches Adventserlebnis in Dresden.


Bester Weihnachtsmarkt 2018

Berlin

Berlin ist immer eine Reise wert. Das gilt selbstverständlich auch im Advent. In der Hauptstadt gibt es nicht den einen, großen Weihnachtsmarkt. Viele verschiedene Weihnachtsmärkte verteilen sich über ganz Berlin und seine unterschiedlichen Bezirke.

Starte deine Tour am Roten Rathaus, das du dank dem 50 Meter hohen Riesenrad leicht findest. Wärm dich zunächst mit einer Tasse heißen Glühwein auf. Anschließend wirfst du aus den Gondeln des Riesenrads einen Blick auf das weihnachtliche Lichtermeer Berlins.

Der Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt kostet zwar 1 Euro Eintritt. Dafür ist er über Weihnachten hinaus, vom 26. November bis zum Jahresende am 31. Dezember geöffnet. Neben einem warmen Zelt und dem gigantischen Weihnachtsbaum bietet der Weihnachtszauber ein abwechslungsreiches Showprogramm und die Sicht auf einen der schönsten Orte in Berlin.

Schlender einfach von einem Weihnachtsmarkt zum nächsten und erkunde so die Straßen von Berlin.


Mit neuem Girokonto auf den Weihnachtsmarkt

Du hast dich entschieden, ein paar der vorgestellten Weihnachtsmärkt zu erleben? Lass dich auf Reisen von deinem Konto begleiten. Die Eröffnung deines mobilen Ferratum Girokontos ist in wenigen Minuten abgeschlossen. Schon kannst du dein kostenloses Konto mit dem Handy nutzen. Erledige deine Bankgeschäfte völlig flexibel und sekundenschnell. Auch auf dem Weihnachtsmarkt!

Wir wünschen dir einen harmonischen Advent!



Blog Artikel enthalten keine rechtlichen Informationen und sind rechtlich nicht verbindlich. Konsultiere bei rechtlichen Fragen unsere AGB, unser Preis- & Leistungsverzeichnis und unsere Datenschutzbestimmungen. Oder schreibe an frage@ferratumbank.de und unser Kundenservice hilft dir weiter.