Stockholm – die etwas andere Metropole

Es gibt mehrere Städte, die sich als Venedig des Nordens bezeichnen dürfen. Stockholm gehört dazu. Schwedens Metropole ist unbedingt eine Reise wert. Unsere Insider Tipps führen Dich ins Herz einer sympathischen und sehenswerten Stadt.


Was muss man über Stockholm wissen

Wenn Du Stockholm zum ersten Mal betrittst, nimmst Du unterschiedliche und sogar gegensätzliche Eindrücke wahr. Die schwedische Hauptstadt wurde im 13. Jahrhundert gegründet, blühte zur Perle des Nordens heran und hat sich bis heute ihren Charme bewahrt.

Noch immer findest Du alte Gassen, deren Mauern und Häuser viele Generationen an Einwohnern überdauert haben. Auch ohne Stadtführer wirst Du die Geschichte der Hauptstadt mühelos erkennen. Dieser Rückblick auf die eigene Tradition gehört zu den Wahrzeichen Stockholms – ergänzt um eine moderne und weltoffene Gegenwart, die sich an den neuen Bauwerken ablesen lässt.


Zwischen ABBA und Astrid Lindgren

Übrigens lohnt es sich, Stockholm aufmerksam zu betrachten. Die Kreativität und der Humor der Bürger sind legendär. Achte bei Deinen Spaziergängen auf die Details.

An Hauswänden, in Höfen oder an Straßenlaternen gibt es kleine, liebevolle Hinweise auf prominente Töchter und Söhne der Stadt. Besonders oft findest Du Bilder und Zitate der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. Bist Du musikalisch versiert, fallen Dir sicherlich auch Songtexte der Pop-Band ABBA bei Deinen Erkundungen ins Auge.


Über Stockholms Küche

Sicherlich führt Dich Deine Reise in Schwedens Metropole in das ein oder andere Restaurant. Hab keine Angst vor allzu fremden Speisen.

So verwendet die regionale Küche zwar Fleischsorten, die bei uns weniger bekannt sind: Rentier und Elch beanspruchen etwas häufiger einen Platz auf der Menükarte. Auch Fisch und Meeresfrüchte gelten als sehr beliebt. Aber Stockholm ist ein internationaler Hotspot und Du wirst sicherlich auf jeder Speisekarte ein klassisches Gericht finden, das Dir schmeckt.

Soll es einmal schnell gehen, bietet Dir Schwedens größte Burger-Kette ein preisgünstiges Mahl: Max Burgers mag noch nicht so bekannt sein wie seine US-amerikanischen Fast-Food-Brüder. Aber geschmacklich steht er hinter ihnen nicht zurück.


Nicht nur für Nobelpreisträger lohnenswert

Wusstest Du, dass in Stockholm alljährlich am 12. Dezember ein Fest-Essen für alle aktuellen Nobelpreisträger abgehalten wird? Diese treffen sich im Anschluss an die Preisverleihung in der Blauen Halle des Stadshuset zum Nobelbankett.

Das Stadthuset blickt auf eine 100-jährige Geschichte zurück, an der Du eindrucksvoll die einstige Stärke und den Reichtum der Stadt ablesen kannst. Insbesondere der Goldene Saal hat seinen Namen nicht ohne guten Grund erhalten.

Auch an ganz normalen Tagen sollte das Rathaus unbedingt auf Deiner Erkundungsliste für Stockholm stehen. Für eine Eintrittsgebühr von umgerechnet ca. 10€ darfst Du von Mai bis September den Turm des Stadthuset besteigen. Er bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt!


Djurgarden mal still und mal schrill

Der Einfluss der Königsfamilie ist allgegenwärtig, sie prägt Stockholm seit rund acht Jahrhunderten. Viele der hiesigen Bauwerke wurden durch oder für die Krone errichtet. So etwa der Djurgarden, der ehemalige Tiergarten.

Djurgarden ist von riesigen Wasserflächen umgeben und wird jährlich von Millionen Menschen besucht. Suchst Du nach der ländlichen Facette Stockholms, bist Du im Djurgarden genau richtig.

Oder hast Du Lust auf Nervenkitzel? Auch dann solltest Du in Richtung Djurgarden aufbrechen. Denn am Rande des südlichen Ufers liegt unübersehbar der prächtige Freizeitpark Gröna Lund.


Reise Tipps Stockholm

Patricia lädt zum Feiern ein

Du möchtest Schwedens Nächte genießen? Das seit den 1980er Jahren in Stockholm beheimatete Party-Schiff Patricia empfängt Dich mit fünf unterschiedlichen Floors, auf denen ausgelassene Stimmung herrscht.

Der bekannte Club besitzt eine eigene Historie: Patricia gehörte einst der britischen Marine und wurde am geschichtsträchtigen D-Day des Zweiten Weltkrieges eingesetzt. Auch das ist eines der kleinen Geheimnisse, die es vor Ort zu erkunden lohnt.


Wo Geld wechseln in Stockholm?

Hast Du Dich schon entschieden, wie Du Deine Zeit in Stockholm verbringen möchtest? Die FerratumBank begleitet Dich auf Deinen Wegen – etwa beim schnellen und unkomplizierten Wechseln Deines Geldes in Schwedische Kronen.

Wie das geht? Du brauchst nur das kostenlose Girokonto von Ferratum, das Du in 8 Minuten im Web oder per App eröffnen kannst. Dein Konto ist nun mobil und per Smartphone immer in Deiner Tasche dabei. Es bietet Dir Extra-Reisekomfort mit mehr als nur einer Währung zur Hand.

Ab sofort wechselst Du Geld per Handy in Schwedische Kronen um. So kannst Du ohne Auslandseinsatzentgelte am Automaten in Stockholm abheben oder per Mastercard bezahlen.



Blog Artikel enthalten keine rechtlichen Informationen und sind rechtlich nicht verbindlich. Bitte konsultieren Sie bei rechtlichen Fragen unser Preis- & Leistungsverzeichnis, unsere Datenschutzbestimmungen oder unsere Geschäftsbedingungen. Oder kontaktieren Sie den Kundenservice unter frage@ferratumbank.de.