10 Lebensmittel, bei denen Bio-Qualität wichtig ist.

Millennials werden oft als diejenigen gesehen, die ausziehen, um die Welt zu verändern.

Das bezieht sich nicht nur auf unser Nutzerverhalten von Technologie, die wir völlig selbstverständlich in unseren Alltag integrieren. Wir Digital Natives setzen ebenso wirksame Signale durch die Art und Weise, wie wir Nahrungsmittel konsumieren.


Der Niedergang von Fast-Food

Jeder geht gerne essen, das ist kein Geheimnis.

Doch im Gegensatz zu früheren Generationen essen wir Millennials nicht nur mit Vergnügen außer Haus. Wir achten dabei zusätzlich auf ein bewusstes und gesundes Ess-Erlebnis.

Darum gelten wir als die gesundheitsbewusstesten Genießer seit Generationen.

Wir speisen häufiger in Restaurants als alle Generationen zuvor. Die Tatsache, dass wir öfters auswärts essen bedeutet jedoch nicht, dass wir einfach irgendetwas verzehren.

Wir wollen nicht „satt werden“, wir wollen uns „korrekt ernähren“.

Tatsächlich machen mehrere US-Fast-Food-Ketten die Essensgewohnheiten der Millennials für ihre sinkenden Verkaufszahlen verantwortlich.

Als Konsequenz gestalten viele Fastfood-Restaurants ihr Angebot neu und passen sich den Wünschen unserer jungen und gesundheitsbewussten Generation an.


Sind Bio Produkte wirklich besser?

Wie wichtig sind Bio-Produkte für unsere Gesundheit? Dies wurde in den letzten Jahren häufig diskutiert. Unsere Generation dürfte sich besonders für die Antworten interessieren! Denn laut einer Studie der US-amerikanischen Organic Trade Association werden 52% der Bio-Lebensmitteln von Millennials gekauft und konsumiert.

Zweifellos sind alle Lebensmittel, die ohne den Einsatz chemischer Pestizide und genetisch veränderter Organismen angebaut werden, eine gute Sache!

Doch Bio-Produkte kosten in der Regel deutlich mehr, als nicht-biologische Lebensmittel. Bei welchem Produkt ist die Bio-Qualität wirklich von Bedeutung?


Diese 10 Lebensmittel besser in Bio-Qualität kaufen


1. Erdbeeren

Im vergangenen Jahr waren Erdbeeren der absolute Spitzenreiter unter den Lebensmitteln, mit dem höchsten Pestizidgehalt. Die Environmental Working Group der US-Umweltorganisation gab an, in einer einzelnen Probe von Erdbeeren 20 verschiedene Pestizide gefunden zu haben.


2. Äpfel

Bevor die Erdbeere auf Platz 1 in der Tabelle der Produkte mit dem höchsten Pestizidgehalt rückte, galten Äpfel viele Jahre als die am stärksten kontaminierten Früchte. Äpfel sind definitiv ein Produkt, das Du in Bio-Qualität kaufen solltest.


3. Nektarinen

Nektarinen enthalten Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe. Aber leider enthielten Proben davon auch 33 verschiedene Pestizide.


4. Kaffee

Nur Baumwolle und Tabak werden stärker chemisch behandelt! Kaffee zählt zu den am meisten gespritzten Pflanzen der Welt.

Dank des großzügigen Einsatz von Pestiziden auf den Plantagen, ist die Kaffeebohne - unter allen zum Verzehr bestimmten Produkten – womöglich am stärksten kontaminiert.


5. Kartoffeln

Laut der Environmental Working Group beinhaltet die durchschnittliche Kartoffel mehr Pestizide als jedes andere Nahrungsmittel.


6. Sellerie

Sellerie ist eine sprudelnde Quelle von Vitaminen und Ballaststoffen. Jedoch ist sie auch ein Reservoir für 64 verschiedene Arten von Pestiziden.


Besser Bio-Qualität kaufen

7. Molkereiprodukte:

Der Einkauf von Bio-Milch, Bio-Käse und Bio-Joghurt ist empfehlenswert.

Nur Bioqualität stellt sicher, dass den Kühen keine Antibiotika oder Wachstumshormone verabreicht wurden.


8. Trauben

Laut Untersuchungen können Trauben bis zu fünfzehn verschiedene Arten von Pestiziden enthalten. Auch bei Wein, der aus den Trauben gewonnen wird, macht sich der Kauf von Bio-Produkten bezahlt.


9. Fleisch

Verzichtest Du bei Fleisch auf Bio-Qualität dann kaufst Du evtl. ein Produkt, das Pestizide (durch mit synthetischen Düngemitteln und Herbiziden besprühtes Tierfutter) enthalten kann. In Nicht-Bio- Produkten finden sich unter Umständen gewisse Hormone und Antibiotika, die in der Tiermast gerne eingesetzt werden.


10. Gurken

Gurken sind die Letztgenannten, aber nicht die Unbedeutendsten, auf unserer Top 10 Liste. Im Bericht der Environmental Working Group des Jahres 2015, über die am stärksten verseuchten Produkte, belegten die Gurken mit mehr als 86 verschiedenen Arten von Pestiziden den neunten Platz.

Beim nächsten Lebensmitteleinkauf solltest Du also diese zehn Produkte unbedingt in Bio-Qualität kaufen.

Sie sind ihren Preis wert.


So einfach bezahlst Du Deine Bio-Produkte

Die Mastercard Debitkarte der FerratumBank erlaubt es Dir, mit einem kurzen Wink Deiner Karte an der Kasse zu bezahlen. Das ist nicht nur schnell, sondern vor allem praktisch. Nutze auch Du die Möglichkeit, Deine Einkäufe bis zu 25,- € kontaktlos an den vielzähligen Akzeptanzstellen im Handel zu bezahlen.

Dank der cleveren Banking App der Ferratum Bank verwaltest Du die täglichen Ausgaben ganz bequem mit Deinem Smartphone. Und wenn Du noch kein kostenfreies Girokonto bei uns hast, kannst Du es hier in nur 8 Minuten eröffnen.

Viel Spaß beim Bio Einkauf!



Blog Artikel enthalten keine rechtlichen Informationen und sind rechtlich nicht verbindlich. Bitte konsultieren Sie bei rechtlichen Fragen unser Preis- & Leistungsverzeichnis, unsere Datenschutzbestimmungen oder unsere Geschäftsbedingungen. Oder kontaktieren Sie den Kundenservice unter frage@ferratumbank.de.