Filmtipps für ein gelungenes Halloween

Die gruseligste Nacht des Jahres steht vor der Tür. Wie wäre es an Halloween mit einem Film-Marathon, der nichts für schwache Nerven ist?

Es gibt viele große Bösewichter, die an Halloween für Spannung sorgen. Das Team der FerratumBank hat für dich ein paar Favoriten zusammengestellt.

Unsere Top-Ten hat keine bestimmte Reihenfolge. Wir finden, jeder Schurke ist für Halloween lohnend! Hier kommen die größten Killer aller Zeiten:


1. Freddy Krueger

Der wohl berühmteste aller Horrorfilmschurken, Frederick Charles Krueger, ist der fiktive Serienkiller aus der Filmreihe “A Nightmare on Elm Street”.

Freddys Markenzeichen: rechter Handschuh mit Rasierklingen, gestreifter Pulli, abgenutzter Schlapphut und ein Gesicht voller Brandnarben. Freddy erscheint in allen acht Episoden der Filmreihe, die 1984 von Regisseur Wes Craven ins Leben gerufen wurde. 2010 gab es ein Remake des 1. Kultfilmes.

Die ersten beiden Teile sind wirklich beängstigende Horrorfilme. Ab der dritten Verfilmung wird es durch den schwarzen Humor etwas lockerer und Freddy wird zunehmend komischer und surrealistischer.

Freddy hatte eine kurzlebige, eigene TV-Serie „Freddy´s Nightmares“ und Gastspiel-Rollen bei den Simpsons und in South Park. Seit den 90ern ist er fester Bestandteil unserer Popkultur. Er tauchte in Musikvideos, Videospielen, Comics und auf unzähligen Merchandise-Artikeln auf.


2. Jason Vorhees

Der Serienmörder aus der Reihe “Freitag der 13.” ist unverkennbar durch seine legendäre Hockey-Torwartmaske, seinen bedrohlichen Körperbau und seine Machete. Jason Vorhees jagt jeden, der Camp Crystal Lake besucht.

Im Klassiker von 1980 erscheint Jason noch als kleiner Junge. Aber in den nächsten elf Filmen mutiert er zum gefährlichen Bösewicht, den wir heute fürchten.

Obwohl ihm der Humor von Freddy fehlt, wurde auch Jason ein großer Teil der Popkultur. 2003 traten die beiden in einem gemeinsamen Film mit dem Titel Freddy vs. Jason auf.


3. Pennywise der tanzende Clown

Pennywise (alias ES), ist der tanzende Clown aus Stephen Kings Horrorroman “Es”, der 1990 als Zweiteiler im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Neuverfilmung im Kino folgte 2017 mit einem 1. Teil. Für 2019 wird der 2. Teil erwartet.

Pennywise ist der Schrecken aller Kinder in der Stadt Derry. Er lockt die Kleinen in die Kanalisation und tötet sie. Obwohl Pennywise in erster Linie als Clown auftritt, kann er seine Gestalt bei Bedarf in die eines anderen Menschen (oder einer Kreatur) ändern, daher sein Name "Es".

Wenn du bisher keine Angst vor Clowns hattest, wird sich das nach Ansehen des Films ändern.


4. Leatherface

Nicht für schwache Nerven! Leatherface ist der fiktive Serienkiller in der beängstigenden Filmreihe “Texas Chainsaw Massacre”.

Leatherface trägt eine Maske aus menschlicher Haut und benutzt als Waffe seiner Wahl eine Motorsäge.

Er trat erstmals 1974 im Originalfilm „Blutgericht in Texas“ auf und war in den sechs folgenden Filmen die tragende Hauptfigur.


5. Michael Myers

Michael Myers (nicht zu verwechseln mit dem Schauspieler Mike Myers von Austin Powers) ist ein fiktiver Horror-Charakter, der in der Slasherfilm-Reihe „Halloween“ von John Carpenter seinen großen Auftritt hat.

Michael Myers unverwechselbares Outfit besteht aus einer weißen Maske, einem markanten dunklen Overall und einem langen Küchenmesser. Wie Jason trägt er stets Maske, ist stimmlos, zeigt keine Spur von Humor oder Reue und ist bekannt für seine bedrohliche Erscheinung.

Michael Myers erscheint erstmals 1978 im Klassiker „Halloween“. Obwohl es insgesamt elf Filme gibt, wurde er zunächst im 3. Teil nicht als Schurke besetzt. Dieser Film floppte an den Kinokassen und so kam Serienkiller Michael Myers ab dem 4. Teil von „Halloween“ zurück.


6. Norman Bates

Norman Bates erschien erstmals 1959 als Serienkiller in dem Roman „Psycho“ des Autors Robert Bloch. Dieser wurde 1960 von Alfred Hitchcock mit Anthony Perkins in der Hauptrolle und einer weltberühmten Duschszene verfilmt. Insgesamt kam „Psycho“ auf drei Fortsetzungen. 1998 gab es ein Remake des Klassikers, der 1960 Filmgeschichte schrieb.

Norman Bates führt das Bates-Motel in Kalifornien und sieht aus wie der amerikanische Durchschnittsbürger. Jedoch leidet Bates an einer Persönlichkeitsstörung. Er hält sich zeitweise für seine Mutter, die er vor Jahren aus Eifersucht ermordet hat. In der Persönlichkeit seiner Mutter ermordet er Frauen, die sein Interesse als Mann geweckt haben.

Der Charakter von Norman Bates wirkt auf das Publikum so erschreckend, weil er der normale Nachbar von nebenan sein könnte.


Die besten Halloween Schurken

7. Gruselgesicht

Nach Freddy und Jason ist Gruselgesicht wahrscheinlich der bekannteste Horrorfilmcharakter aller Zeiten. Gruselgesicht ist der fiktive Serienkiller aus der „Scream“ Filmreihe und wurde von Regisseur Wes Craven inszeniert, der bereits Freddy Krueger kreierte.

Gruselgesicht schockt den Zuschauer in schwarzer Kapuzenrobe. Für seine tödliche Mission nutzt er ein 120 General Messer der Marke Buck. Auch er trägt eine weiße Maske, deren Aussehen dem bekannten Gemälde „Der Schrei“ von Edvard Munch nachempfunden wurde.

„Scream“ wurde ein absoluter Kassenknüller. Das totgeglaubte Horrorgenre war zurück: „Scream“ räumte 1997 den MTV Movie Award für den besten Film ab und brachte es bis 2011 auf drei Fortsetzungen.

Halloween ohne eine Wiederholung von „Scream“ ist unvorstellbar.


8. Pinhead

Pinhead erschien erstmals als einer der Zenobiten im Roman „Das Tor zur Hölle“ des Meister-Horrorautors Clive Barker.

Die Geschichte wurde 1987 in einen Film namens „Hellraiser - Das Tor zur Hölle“ überführt, der absoluten Kultstatus in der Szene genießt. Bis 2018 folgten dem Klassiker der Horrorfilmgeschichte 9 weitere Fortsetzungen.

Pinhead ist eine übernatürliche Einheit, ein Zenobit, dessen Gesicht mit Nägeln übersät ist. Erst ab der Fortsetzung tritt Pinhead namentlich auf: der Name entstand während der Dreharbeiten zum ersten Teil und wurde ihm von der Make-up-Crew verliehen.


9. Chucky

Die Puppe Chucky ist der Spielzeugbösewicht in der Slasher-Reihe „Chucky – Die Mörderpuppe“, und ein Muss unter Horrorfans.

Die Mörderpuppe gab ihr Debüt 1988. Chucky terrorisiert die Kinder und Erwachsenen in seinem Umkreis. Die Legende besagt, dass Chucky ein Serienmörder war, der seinen Geist in einer Spielzeugpuppe der Marke "Good Guy" hinterließ. Seitdem versucht er, seine Seele auf einen menschlichen Körper zu übertragen.

Insgesamt bringt es Chucky auf 7 Mörderpuppen-Filme. Die Meinungen sind geteilt. Die einen halten ihn für gut gemacht, die anderen finden vieles im Film vorhersehbar und zu effektbeladen.


10. Jigsaw (John Kramer)

John Kramer alias Jigsaw ist der Neuzugang unter den gruseligsten Filmschurken für ein gelungenes Halloween. Jigsaw übernahm von 2004 bis 2017 die Rolle des Serienkillers, in der bekannten Splatter-Film-Saga “Saw”.

John Kramer ist bei seinen Gräueltaten nicht allein. Über die gesamte Filmreihe wird er von drei Assistenten unterstützt. Zwei davon führen sein abscheuliches Vorhaben, nach seinem Ableben, fort.

Ein wichtiger Bestandteil mit Gruseleffekt ist die Puppe Billy. Billy überbringt die Spielregeln und Botschaften für Jigsaw. Sein Name findet im Film keine Erwähnung, jedoch wird er in Interviews von den Autoren, Regisseuren und Mitgliedern der Besetzung so genannt.

Billy ist eine männliche Bauchrednerpuppe, mit schwarzem Smoking, schwarzen Haaren, einem kalkweißen Gesicht mit roten, aufgemalten Spiralen auf den Wangen.

Jigsaw hatte sein Leinwand-Debüt im Film „Saw „von 2004 und erschien später in Saw II, Saw III, Saw IV, Saw V, Saw VI, Saw 3D und Jigsaw.

Also, hast du dich schon entschieden? Mit welchem dieser gruseligen Filmcharaktere wirst du dir dieses Halloween verbringen?

Du machst lieber Bankgeschäfte, statt gruselige Filme zu schauen?

Dann komm zu uns, der mobilen Bank für dein Handy!


Blog Artikel enthalten keine rechtlichen Informationen und sind rechtlich nicht verbindlich. Bitte konsultieren Sie bei rechtlichen Fragen unser Preis- & Leistungsverzeichnis, unsere Datenschutzbestimmungen oder unsere Geschäftsbedingungen. Oder kontaktieren Sie den Kundenservice unter frage@ferratumbank.de.