Was eine reine Online-Bank aus einer physischen Fläche macht


Im Sommer hatten wir die einmalige Gelegenheit, unsere Ferratum Pop-Up-Lounge vom 14. August bis zum 24. August im Herzen von Berlin-Mitte zu eröffnen. Für zwei Wochen war unsere Lounge ein Treffpunkt für Menschen unterschiedlicher Kulturen, ein Ort, an dem Passanten bei gratis Smoothies und Kaffee eine Pause einlegten und eine Location, in der Interessenten kostenfreie Workshops von bekannten deutschen Bloggern besuchten.

Wir sahen, wie sich der Besucherkreis von rund 50 Personen in den ersten Tagen in eine wachsende Community mit doppelt und dreimal so vielen Menschen verwandelte. Es war ein internationales Publikum: Die Nachbarn tranken hier ihren Morgenkaffee, die Passanten genossen in ihrer Mittagspause Smoothies und die Reisenden erholten sich von ihren Entdeckungstouren durch Berlin. Unsere Lounge war ein Ort der Begegnung für die Berliner von nebenan und für Menschen aus anderen Teilen Europas und der Welt.

Einen Teil unserer Beliebtheit verdankten wir unseren begabten Baristas, die jeden Besucher mit den köstlichsten Kaffeespezialitäten und Smoothies empfangen haben. Außerdem kamen die Gemütlichkeit der Lounge und die beeindruckenden Klebeband-Kunstwerke der Tape Art Künstler aus Berlin gut an.

In der zweiten Eventwoche war unsere Ferratum Pop-Up-Lounge bereits in aller Munde und unsere Blogger-Workshops füllten sich mit vielen glücklichen Teilnehmern. Zunächst sahen alle mit Begeisterung dabei zu, wie Backbloggerin Claudia von Ofenkieker wunderschöne Zuckerorchideen für die Cupcake-Dekoration zauberte. Am nächsten Tag entführten uns die Blogger von Indojunkie auf eine Reise nach Bali und ließen uns an ihr Leben als digitale Nomaden teilhaben. Mit Bloggerin Paula vom Laufvernarrt entdeckten wir spannende Fitness- und Yogaübungen. Die Konditionsstärksten folgten der Laufexpertin Paula zu einer 5 km langen Joggingrunde durch Berlin. Dieser Fitnesstag war ein gesunder, aktiver und inspirierender Beitrag zu unserem Lifestyle.



Und dann gab es da noch das Team von Klonblog, das uns das Projekt „Tätowierungskunst trifft Prison Art“ vorstellte. Hier standen schwedische Leckereien und Taschen mit bunten Tätowierungen im Mittelpunkt des Blogger-Events. Die Taschen sind die kunstvollen Ergebnisse eines kreativen Resozialisierungsprojektes, bei dem Gefängnisinsassen in Mexiko zu Tätowierungskünstlern ausgebildet werden. Es geht darum, diese Menschen bei ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu fördern und deren Familien zu unterstützen. So viel zu unseren inspirierenden Blogger-Workshops. Jedes Event hat uns auf seine Art und Weise bereichert. Danke an die Blogger!

Mit jedem Tag stieg das Interesse: Unsere Besucher und Blogger haben ihre Freunde mitgebracht. Gemeinsam haben wir ein schönes Abendkonzert im Hinterhof unserer Ferratum Pop-Up-Lounge veranstaltet. An einem Abend haben wir uns von den Musikklängen einer Gitarre inspirieren lassen. Viele interessante Menschen haben ihre arbeitsfreien Stunden mit uns verbracht und unsere Lounge mit einem zufriedenen Lächeln wieder verlassen. Es war ein wunderbarer Anlass, um alte und neue Freunde zu treffen und einige Zeit beim Plaudern zu verbringen. Die Ferratum Pop-Up-Lounge war der Treffpunkt einer jungen, digitalen und internationalen Generation.

Wir selbst waren glücklich darüber, die Fragen unserer Besucher über die Ferratum Bank und die clevere Banking-App beantworten zu dürfen. Gerne haben wir alle Interessenten über die Eröffnung eines kostenfreien Bankkontos beraten. Das positive Feedback hat uns ganz besonders berührt. Viele Besucher haben uns versichert, dass sie unsere Ferratum Pop-Up-Lounge in einer anderen Stadt gerne wiedersehen würden.

Als der Tag des Abschieds gekommen war, fiel es uns daher sehr schwer, diesen aufgeschlossenen Ort wieder zu verlassen. Wir genossen das Gefühl, dass uns die lokale Community in ihrer Stadt Berlin aufgenommen hatte und freuten uns über die große Gastfreundschaft. Deshalb sehen wir dieses Ende als Beginn von etwas Neuem. Wir werden uns sehr bald wieder begegnen. Bis dahin sind wir jederzeit online für alle Anfragen da! Vielen Dank für die Gastfreundschaft in Berlin! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Blog Artikel enthalten keine rechtlichen Informationen und sind rechtlich nicht verbindlich. Bitte konsultieren Sie bei rechtlichen Fragen unser Preis- & Leistungsverzeichnis, unsere Datenschutzbestimmungen oder unsere Geschäftsbedingungen. Oder kontaktieren Sie den Kundenservice unter frage@ferratumbank.de.